Digitale Ausweise für physische Identifikation?

Abstract

Digitale Identitäten werden bereits vielfach für die Anmeldung bei digitalen Diensten verwendet. Österreich hat durch die Bürgerkarte bereits seit langer Zeit die Möglichkeit zur Identifikation bei e-Governent und anderen Web-Anwendungen auf hohem technischen Niveau geschaffen, und andere Länder haben zum Teil ähnliche Lösungen entwickelt und ausgerollt. Der nächste Schritte in der Digitalisierung von Identitäten ist die physische Personen-Identifikation, also alle Anwendungsfälle, in denen aktuelle, physische Lichtbildausweise verwendet werden. Von der Vertragserstellung über Verkehrskontrollen bis hin zu Grenzübertritten sind solche physischen Ausweise weiterhin notwendig. In diesem Vortrag werden die grundlegenden Herausforderungen diskutiert, welche beim Einsatz digitaler Identitäten für solche Anwendungsfälle zu lösen sind. Besonders das Zurückrufen von zuvor ausgestellten digitalen Ausweisen für Geräte, die nicht ständig online sein können, ist ein noch nicht vollständig gelöstes Problem. Dieser Vortrag skizziert zukünftige Möglichkeiten, Identitätsdokumente sicher am Mobiltelefon zu verwalten und gibt einen kleinen Einblick in aktuelle Forschungsarbeiten zu diesem Thema.

Date
Location
St. Johann im Pongau, Austria
Links